Sommer-Wellness in Sölden

Ein Hotel mit Naturbadeteich ist im Sommerurlaub ein echter Hit. Ganz egal, ob Sie sich nach einer Bergwanderung erfrischen oder einfach einen „faulen“ Tag einlegen wollen. Doch im Alpengasthof Grüner gibt’s noch mehr Wellness. Grüners AlpenSpa für alle Gäste ab 16 ist der perfekte Ort zum Relaxen.

Schwimmen im Naturbadeteich

Grüners AlpenPark mit Naturbadeteich

Direkt vor dem Alpengasthof, auf der Sonnenterrasse über Sölden, befindet sich der 700 Quadratmeter große AlpenPark. Mittendrin liegt der bis zu 1,40 Meter tiefe, 5 x 14 Meter große Naturbadeteich, der mit rund 98 Kubikmetern frischem, reinem Bergwasser gefüllt ist. Für durchschnittlich angenehme 22 Grad Wassertemperatur sorgt eine Solaranlage, die Reinigung erfolgt ganz natürlich über die bepflanzten Flachwasserzonen am Rande des Badeteichs. Auf den Einsatz von Chlor oder anderen Chemikalien wird verzichtet.

Das solarerwärmte Badewasser ist angenehm auf der Haut und riecht frisch – wie die Bergluft und die Almwiesen rundum. Apropos rundum: Der Naturbadeteich ist von einer Liegewiese umgeben und auf Holzplattformen am Wasser stehen einladende, gemütliche Sonnenliegen. Damit sich auch kleine Gäste so richtig wohlfühlen, gibt es neben dem Badespaß auch Wippen, eine Kräuter- und Pflanzenschnecke und einen Wasserspielplatz. Tipp: Abends lädt der stimmungsvoll beleuchtete AlpenPark zu einem Spaziergang ein.

Grüners AlpenSpa für Gäste ab 16 Jahren

Im AlpenPark und am Naturbadeteich darf es hoch hergehen: Da wird gehüpft, geplanscht und gespielt. Drinnen im AlpenSpa werden ruhigere Töne angeschlagen. Der Wellnessbereich mit Ruheräumen und Zugang zum Garten ist eine stille Entspannungsoase für alle Erwachsenen. Täglich von 9:00-19:00 Uhr finden Sie hier einen Ort für Mußestunden, zum Saunieren, Kneippen, Lesen oder ein kleines Nickerchen. Sauna, Dampfbad und Kräuterbad stehen täglich ab 15:00 Uhr offen.

Entspannungs-Liegen am Grüner Naturbadeteich

Planen Sie während Ihres Sommerurlaubs nach Wanderungen oder Biketouren unbedingt eine Regenerationsphase für Ihren Körper ein. Die Höhe und viel Bewegung bedeuten meist eine große Umstellung für Kreislauf und Stoffwechsel. Erholungszeiten sind wichtig, damit Sie auch den nächsten aktiven Urlaubstag am Berg wieder ohne Einschränkungen genießen können. Im AlpenSpa Ruheraum, der Ruhezone und Ruhe-Lounge, nehmen Sie auf Wasserbetten, Ruheliegen oder bequemen Sitzgelegenheiten mit Blick ins Kaminfeuer Platz.

Indoor-Wellness im Alpengasthof Grüner

Was genau erwartet Sie in Grüners AlpenSpa?
Wir stellen Ihnen die einzelnen Wellnesseinrichtungen heute im Detail vor!

Entspannung für alle Sinne

Finnische Sauna

Diese klassische Sauna heizt Ihnen mit bis zu 90 °C ordentlich ein. Da die Luft aber trocken ist, wird die Hitze als angenehm empfunden und Sie kommen leicht ins Schwitzen. Tipp: Sauna-Profis besetzen die oberen, heißen Sitzplätze, Neulinge wählen die unteren, bodennahen Sitzbänke. Höhepunkt eines Saunaganges ist ein Aufguss mit frischem Bergwasser.

Dampfbad

Bei 40 bis 50 °C und maximaler Luftfeuchtigkeit schwitzen Sie sanft, aber effektiv. Der Dampf reinigt die Hautporen zusätzlich aus, die Atemwege werden befeuchtet. Daher ist das Dampfbad auch der richtige Ort bei einer kleinen Erkältung. Der Kreislauf wird nicht so stark beansprucht wie in der finnischen Sauna, daher ist das Dampfbad auch für Saunaneulinge bestens geeignet.

Kräuterbad

Im rund 55 °C warmen Kräuterbad werden Sie mit dem Duft von Kräuterauszügen verwöhnt. Beim Verdampfen werden ätherische Öle freigesetzt, die über die Atemwege in den Körper gelangen. Die wohltuenden Kräuterdämpfe wirken beruhigend, erfrischend und entspannend. Der Körper kommt ganz sanft ins Schwitzen, der Kreislauf wird geschont. Schließen Sie die Augen und träumen Sie von einer Kräuterwiese auf der Alm.

Kneippgang

Wasseranwendungen nach Pfarrer Sebastian Kneipp bringen den Kreislauf auf Touren und sorgen für eine Art „Gefäßgymnastik“. Durch das Waten im kalten Wasser verengen sich die Blutgefäße, während der Saunagänge erweitern sie sich wieder. So werden die Gefäße trainiert und behalten ihre lebensnotwendige Elastizität. Der Gang durch die Kneippbecken ist also die ideale Ergänzung zum Saunabesuch.

Kneipp-Wechselbad
Entspannung auf hohem Niveau

Wasser-Fußbecken

In die Sauna oder das Dampfbad sollten Sie immer mit warmen Füßen gehen, damit das Blut gut zirkulieren kann und Sie schön ins Schwitzen kommen. Auch nach der kalten Dusche am Ende eines Saunagangs sorgen die Fußwasserbecken wieder für angenehm warme Füße und wohlige Entspannung, die den ganzen Körper durchdringt.

Erlebnisduschen

Vor dem Saunieren sorgen die Duschen für Sauberkeit, nachher – als kalter Strahl – oft für Atemlosigkeit! Das Abfrischen nach dem Saunagang ist wichtig, um die Gefäße wieder zu verengen und den Kreislauf anzuregen. Die verschiedenen Wasserstrahlen, von sanft bis druckvoll, ermöglichen zudem eine wohltuende Massage während der Dusche. Ausprobieren und genießen.

Zu guter Letzt …

Sommer-Wellness in Sölden findet nicht nur im NaturPark samt Naturbadeteich und im AlpenSpa statt sondern in der ganzen Wander- und Bikeregion rund um den Alpengasthof Grüner. Aktivität und Entspannung sind die beiden Elixiere, die auch nach Ihrem Sommerurlaub für lang anhaltende Erholung, Stressresistenz und Lebensfreude sorgen. Suchen Sie sich am besten gleich jetzt Ihr Lieblingspackage für die Sommerferien aus!


Zu den Pauschalen

Almstimmung
Ab ins kühle Nass
Dem Himmel ganz nah
Tradition in der Gastgeber-Familie
Lichtspiel

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Gleich weitersagen!

Ihr 4 **** Hotel in Sölden.

c